0

'... vollens ganz zum Bolschewisten geworden ...'?

Die Räterepublik 1919 in der Wahrnehmung Bertolt Brechts, Ausstellungskatalog

19,80 €
(inkl. MwSt.)

Bitte telefonische Anfrage ob lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783957861962
Sprache: Deutsch
Umfang: 152 S., 57 Illustr., historische Fotos, Dokumente,
Format (T/L/B): 1.6 x 28 x 21.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Zum hundertsten Mal jähren sich die Ereignisse, die 1919 fast zu einem politischen Umsturz geführt hätten. Eine deutsche bzw. bayerische Räterepublik sollte konstituiert werden. Trommeln in der Nacht, Brechts Drama der Revolutionsverweigerung, wurde angeregt durch die Vorgänge in Berlin und München. Im April 1919 befand Brecht sich in Augsburg, mitten im Geschehen. Diese erste Begegnung mit dem Kommunismus bestimmte Brechts Sicht der Revolution und die Vorbehalte ihr gegenüber. Das zeigen Werke wie das etwa gleichzeitig entstandene Lied des Soldaten der Roten Armee, das Lehrstück Die Maßnahme und die Buckower Elegien. Brecht entwickelte aus seiner Wahrnehmung des Ersten Weltkriegs und des Elends, das dieser brachte, ein Verständnis der Revolution als Fortsetzung des Krieges und des Leids unter anderer ideologischer, nun roter Flagge. Immun gegenüber der Revolution blieb er, trotz aller Lippenbekenntnisse, selbst in seiner Zeit in der DDR.